Datenschutzerklärung

 

 

Persönliche Erklärung zum Datenschutz

 

 

Liebe Besucher,

 

ich freue mich über Ihr Interesse an meinem Praxisangebot und Ihren Besuch auf meiner Website. Vermutlich sind Sie „privat“ hier und so nehme ich Ihre Privatsphäre und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Daher möchte ich Sie darüber informieren, ob ich persönliche Daten von Ihnen erfasse, verarbeite, zu welchen Zwecken ich sie speichere, aufbewahre oder verarbeite und ob ich sie in Papierform oder elektronisch speichere. Diese Informationen sollen umfassend und transparent erfolgen, um Ihnen aufzuzeigen, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wie ich diese schütze und welche Rechte Sie als „betroffene Person“ haben. Grundlage hierfür ist die neue EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

 

Da Gesetze und andere »offizielle« Texte häufig so verfasst sind, dass sie die wenigsten Menschen freiwillig gern lesen, möchte ich hier die nach meinem Datenschutzverständnis wichtigsten Punkte zusammenfassen. Weiter unten folgen dann die offiziellen Texte in aller Ausführlichkeit.

 

Diese Datenschutzerklärung hat den Stand von Mai 2018 und gilt für folgendes Internet-Angebot: linden-qi.de

Da ich meine Praxis in SONERGIE umbenannt habe, wird linden-qi.de in Kürze deaktiviert. Die Adresse meiner neuen Website lautet ab sofort sonergie-praxis.de 

 

 

 

VERANTWORTLICHKEIT

Verantwortlich für Website linden-qi.de im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und gemäß den sonstigen gesetzlichen Bestimmungen und geltenden Datenschutzgesetzen in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union bin ich:

 

Sonja Riegamer, Heilpraktikerin

Hohe Straße 11, 30449 Hannover

Telefon: 0511 924001815

E-Mail: hallo@sonergie-praxis.de

 

ZUM IMPRESSUM …  Siehe dort: Zulassung, zulassende Behörde, Aufsichtsbehörde, zuständiges Gesundheitsamt.

 

Ich bin verantwortlich für die Erhebung, Nutzung, Weitergabe, Speicherung und den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten im Einklang mit den geltenden Datenschutzgrundsätzen und dem anwendbaren Recht. Bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz können Sie sich direkt an mich wenden.

 

Meine Datenschutzpraxis richtet sich nach den Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes § 3 Abs.1 BDSG und des Telemediengesetzes § 7 Abs.1 TMG. Unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Vorschriften verarbeite ich Ihre personenbezogenen Daten nur, sofern dies gesetzlich erlaubt ist oder wenn Sie Ihre Einwilligung erklärt haben. Ich werde Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich zur Bearbeitung von Anfragen und ggf. zur Patientenkonsultation, Abwicklung von Bestellungen, zur Erfüllung von Behandlungsverträgen sowie zu deren Abrechnung erheben, verarbeiten und speichern. Nur wenn Sie zuvor Ihre Einwilligung gesondert erteilt haben, erfolgt eine Nutzung Ihrer Daten ggf. auch für weitergehende, in der Einwilligung genau bestimmte Zwecke.

 

 

 

Welche Daten ich erhebe und zu welchem Zweck

Wenn Sie mit dem Bedürfnis nach einer therapeutischen Versorgung zu mir kommen, ist damit der Zweck bereits definiert: Einige Ihrer personenbezogenen Daten sind erforderlich, um überhaupt kommunizieren und auf Ihre Anfrage reagieren zu können. Dazu gehören die üblichen Kontaktdaten wie Namen, Adresse, Telefonnummer und E-Mail. Kommt es zu einem Behandlungsauftrag an mich, werde ich im Rahmen der Anamnese (Erstgespräch) vieles weitere mehr erfragen (Geburtsdatum, Gesundheitsdaten, Daten zu bisherigen Behandlungen, Persönliches, Fragen zu Ihrer familiären und beruflichen Situation = „Sozialanamnese“). Die Angabe dieser Daten ist zwar selbstverständlich freiwillig, bildet aber die Grundlage einer vertrauensvollen therapeutischen Beziehung und ist Voraussetzung für eine verantwortungsvolle und korrekte Behandlung (z.B. die Angabe von Allergien, Vorerkrankungen oder Medikamenteneinnahme). Diese Daten erfasse ich digital auf passwortgesicherten und verschlüsselten Medien bzw. teilweise nur in handschriftlichen Notizen auf Karteikarten, die in einem entsprechenden Schrank unter Verschluss aufbewahrt werden.

 

Wie lange ich Ihre Daten aufbewahre bzw. speichere

Da es sich um Gesundheitsdaten handelt und aus steuerrechtlichen Aspekten bin ich verpflichtet, Ihre Krankenakte 10 Jahre lang aufzubewahren.

Die Daten, die während Ihres Besuches auf meiner Website zu deren Bereitstellung erforderlich sind, werden gelöscht, sobald Ihre Sitzung beendet ist.

 

Datenerhebung durch den Provider

Die Website linden-qi.de wird auf Servern der ALL-INKL.COM, Hauptstraße 68, 02742 Friedersdorf, bereitgestellt (»gehostet«). Dabei werden bestimmte technische Daten festgehalten, die in Verbindung mit Ihrer sog. IP-Adresse stehen. Mich selbst interessieren diese Daten nicht, ich kann sie auch gar nicht einsehen. Sie müssen aber für den Betrieb jeder Website erhoben werden. Da die IP-Adresse persönlich ist, und ich sozusagen die Fa. Strato beauftrage, die Seite technisch zu betreiben, habe ich mit Strato eine sog. Auftragsverarbeitungvereinbarung (AVV) abgeschlossen, die den sorgsamen Umgang mit den Daten regelt.

 

Einsatz von Analysetools

linden-qi.de verwendet keine Analysetools. 

 

Digitaler Datentransfer

Wenn Sie mich via Kontaktformular anschreiben, möchte ich natürlich wissen, wie Sie heißen und wie ich Sie erreichen kann. Ich biete ja keine anonymen Produkte zum Verkauf an, sondern eine Gesundheitsdienstleistung, für die ein persönlicher Kontakt Voraussetzung ist. Ihre im Formular angegebenen Daten werden SSL-verschlüsselt übertragen, kommen also auf geschütztem Wege zu mir. Diese Daten werden natürlich auf meinem Rechner gespeichert, damit ich effizient und zeitgemäß arbeiten kann. Alle Rechner in meinem Betrieb sind passwortgeschützt, die Speichermedien verschlüsselt. Auf keinen Fall gebe ich Ihre Daten an Dritte weiter, es sei denn, es wäre im Rahmen der Behandlung notwendig oder zweckmäßig (z.B. an andere Therapeuten, Labore u.ä.) und dann nur nach Rücksprache und mit Ihrer ausdrücklichen Erlaubnis.

 

Ich muss natürlich darauf hinweisen, dass jede Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein absoluter Schutz der Daten vor einem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich. Ich habe aber organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen entsprechend dem Stand der Technik getroffen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen zu schützen.

 

 

Einsatz von Cookies

Bei den sog. ‚Cookies‘ handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser auf Ihrem Rechner ablegen kann. Man verwendet Cookies, um zum Beispiel den Besuch einer Website attraktiv zu gestalten oder die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Der Vorgang des Ablegens einer Cookie-Datei wird auch ‚ein Cookie setzen‘ genannt. Sie können Ihren Browser selbst nach Ihren Wünschen so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden, von Fall zu Fall über die Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich akzeptieren oder grundsätzlich ausschließen können. Cookies können zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden, z.B. um zu erkennen, dass Ihr PC schon einmal eine Verbindung zu einem Webangebot hatte (dauerhafte Cookies) oder um zuletzt angesehene Angebote zu speichern (Sitzungs-Cookies). Der Einsatz von Cookies kann Ihnen einen gesteigerten Benutzerkomfort bieten. Um die Komfortfunktionen zu nutzen, empfehle ich Ihnen, die Annahme von Cookies für mein Webangebot zu erlauben.

 

 

 

Ihre Rechte

Auskunftsrecht: Sie haben das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, welche Daten wir zu Ihrer Person verarbeiten. (Art. 15 DSGVO)

Recht auf Berichtigung: Sollten die Sie betreffenden Daten nicht richtig oder unvollständig sein, so können Sie die Berichtigung unrichtiger oder die Vervollständigung unvollständiger Angaben verlangen. (Art. 16 DSGVO)

Recht auf Löschung: Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen. Ihr Anspruch auf Löschung hängt u. a. davon ab, ob die Sie betreffenden Daten von uns zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufgaben noch benötigt werden.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter den Voraussetzungen des Art.18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen.

Widerspruchsrecht: Aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, können Sie jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden Daten Widerspruch einlegen. (Art. 21 DSGVO)

Recht auf Widerruf der Einwilligung: Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

 

Sollten Sie der Auffassung sein, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten datenschutzrechtliche Vorschriften nicht beachtet haben, können Sie sich mit einer Beschwerde an die behördliche Datenschutzbeauftragte wenden, die Ihre Beschwerde prüfen wird:

(Ich wäre allerdings dankbar, wenn Sie zunächst das Gespräch mit mir suchten)

 

Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen:

Barbara Thiel

Prinzenstraße 5

30159 Hannover

Telefon 0511-120 4500

Fax 0511-120 4599

poststelle@lfd.niedersachsen.de 

www.lfd.niedersachsen.de

 

 

 

 

 

Das waren die aus meiner Sicht wichtigsten Punkte zum Schutz Ihrer Daten. Danke für Ihr Vertrauen!

Wer es jetzt noch präziser wissen möchte, möge nun gern die folgende, umfassende, offiziellere Datenschutzerklärung lesen:

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung

 

 

 

 

BEGRIFFSERLÄUTERUNG

Um Ihnen das Lesen und Verstehen dieser Datenschutzerklärung zu erleichtern und verständlicher zu machen, möchten wir hier zunächst die folgenden Begriffe näher erläutern:

 

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder durch besondere Merkmale, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

 

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

 

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

 

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

 

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

 

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

 

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

 

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

 

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

 

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

 

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

 

 

 

RECHTSGRUNDLAGE FÜR DIE DATENVERARBEITUNG

Die Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Ich verarbeite und speichere ausschließlich Daten, die auf der Einwilligung meiner Anfragenden beruhen. Diese Angaben erfolgen freiwillig. Sie sind jederzeit unentgeltlich und zukünftig widerrufbar und löschbar. Art. 6 I lit. a DSGVO dient der Praxis als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen ich eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einhole. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DSGVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zu unseren Leistungen. Unterliegt die Praxis einer rechtlichen Verpflichtung, durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DSGVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher/Patient in der Praxis verletzt würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann beruhte die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DSGVO.

 

Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DSGVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses meiner Praxis oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind mir insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Dieser vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DSGVO). 

 

 

 

VERARBEITUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Die Praxis Sonja Riegamer hat zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Ein wichtiges Anliegen ist mir, die Transparenz und den Schutz herzustellen, die für Sie als betroffene Person wichtig sind. Dennoch können internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es Ihnen jederzeit frei, Ihre persönlichen Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch oder per Post, an mich zu übermitteln. Dabei findet keine über das in dieser Erklärung dargestellte Maß hinausgehende Speicherung und Verarbeitung dieser Daten statt.

 

 

 

Arten der Verarbeitung

Folgende Daten werden, sofern freiwillig zur Verfügung gestellt, erhoben und gegebenenfalls verarbeitet:

 

  • Patientendaten (Name, Adresse, Telefonnumer, E-Mail, Andere)
  • Gesundheitsdaten in Form von elektronischen Karteikarten
  • Gesundheitsdaten in Form von nicht automatisierten Karteikarten und Ablagen
  • Sonstige Kontaktdaten (Bezug, Name, Adresse, Telefonnummer, FAX, E-Mail, Andere)
  • Daten zur Terminierung einer Behandlung, der Verlegung eines Termins, Rückfragen
  • Inhaltsdaten (Fotografien, Befunde, Arztberichte, anderes)
  • Erhebung von Nutzungsdaten ohne Auswertung der Nutzungsanalyse

     

    • IP-Adresse in anonymisierter (verkürzter Form)
    • Zeitpunkt des Zugriffs
    • Aufgerufene Seite bzw. Name der abgerufenen Datei (URL)- Status-Informationen (z.B. Fehlercodes)
    • Übertragene Datenmenge
    • Browser-Informationen (genutzter Web-Browser, Betriebssystem, Spracheinstellungen etc.)

     

 

Diese Daten werden ausschließlich für statistische Zwecke genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Dieses Internetangebot verwendet keine Techniken, die darauf abzielen, das Zugriffsverhalten einzelner Nutzer auszuwerten. Personenbezogene Nutzungsprofile werden nicht erstellt.

 

 

Zweck der Verarbeitung

  • Patientenkommunikation
  • Patientenwiederbestellung
  • Patientenbetreuung
  • Patientenaufklärung
  • Patientensicherheit
  • Patientenrechte

 

 

Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich  aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person mir personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch mich verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet, mir personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn die Praxis mit ihr einen Vertrag abschließt.

 

Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an die Praxis wenden. Die Praxis klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

 

 

 

INHALTE UND FUNKTIONEN MEINER INTERNETPRÄSENZ

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

 

Übermittlung personengebundener Daten

Es erfolgt keine Übermittlung Ihrer Daten ohne Ihre schriftliche Erlaubnis.

 

 

Weitergabe von elektronischen personengebundenen Daten an öffentliche Stellen

Eine Weitergabe erfolgt nicht – als Heilpraktikerin unterliege ich wie auch andere Berufe der Verschwiegenheitspflicht.

 

 

Beschreibung und Umfang der technischen Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

 

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • das Betriebssystem des Nutzers
  • den Internet-Service-Provider des Nutzers
  • die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden
  • Elemente, die aufgerufen wurden (welches Bild, welche Seite).

Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

 

 

Profiling

Eine automatisierte Entscheidungsfindung oder ein Profiling finden nicht statt.

 

 

 

ERFASSUNG VON DATEN, SYSTEMBETREIBER UND ALLGEMEINE INFORMATIONEN

Die Internetseite linden-qi.de erfasst mit jedem Aufruf durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden diese Daten von unserem Systembetreiber.

 

Unser Internetangebot wird im Rahmen der Auftragsverarbeitung bei der Fa. Strato AG, Berlin (strato.de) gehostet.

Dieser Dienstleister erhebt und speichert für uns folgende Informationen, die Ihr Endgerät automatisch übermittelt:

 

  • Browsertyp/-version
  • verwendetes Betriebssystem
  • Referrer URL (die zuvor besuchte Seite)
  • IP-Adresse Ihres Endgeräts
  • Uhrzeit der Serveranfrage

 

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die Praxis Sonja Riegamer keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um

 

  • die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern,
  • die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren,
  • die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie
  • um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen.

Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch meine Praxis einerseits statistisch und außerdem mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in meiner Praxis zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen.

 

Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen personenbezogenen Daten gespeichert. Wir verwenden diese Informationen ausschließlich zur Optimierung und Fehleranalyse. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder eine Weitergabe an Dritte, auch in Auszügen, findet nicht statt. Wir behalten uns das Recht vor, diese Daten bei Verdacht auf eine rechtswidrige Nutzung unseres Internetauftrittes nachträglich zu kontrollieren und an befugte Dritte weiterzugeben. Die Daten werden spätestens nach 30 Tagen automatisch gelöscht.

 

 

 

Webanalyse und Cookies

Zur Verbesserung der Nutzerfreundlichkeit der Seite und zu statistischen Zwecken werden Daten in anonymisierter Form durch unseren Service-Provider gesammelt und gespeichert. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

Cookies ersparen Ihnen die Mehrfacheingabe von Daten, erleichtern die Übermittlung spezifischer Inhalte und helfen mir bei der Identifizierung besonders populärer Bereiche meines Internetauftrittes. Sie ermöglichen mir damit, Struktur und Inhalte meines Internetauftritts stetig zu verbessern. Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden. Diese Webseite erfasst sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Nutzung des Internetangebotes werden auf einem Server in der EU gespeichert.

 

Die IP-Adresse wird unmittelbar nach der Verarbeitung und vor deren Speicherung anonymisiert. Sie haben die Möglichkeit, die Installation der Cookies durch Änderung der Einstellung Ihrer Browser-Software zu verhindern.

Wir weisen Sie darauf hin, dass bei entsprechender Einstellung eventuell nicht mehr alle Funktionen dieser Website zur Verfügung stehen.

 

linden-qi.de nutzt keine Webanalyse-Toolsdeshalb werden auch keine Webanalyse-Cookies zur Erfassung und Analyse verschiedener statistischer Daten abgelegt.

Die o.g. Daten werden nicht dazu benutzt, Sie als Besucher der Website persönlich zu identifizieren. IP-Adressen werden durch entsprechende Kürzung anonymisiert. Über die Auswertung der Nutzerdaten erhalten wir anonymisiert Informationen über die durchschnittliche Verweildauer und die Abrufhäufigkeit von Webseiten. Nutzerdaten werden auch nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt.

 

Sie können jederzeit der Speicherung Ihrer anonym erfassten Besucherdaten mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

 

 

 

EU-Cookie-Richtlinie

Für die EU-Cookie-Richtlinie ist der Unterschied zwischen Profiling-Cookie (Zustimmung nötig) und dem technischen Cookie (keine Zustimmung nötig) wichtig:

 

Profiling-Cookie: Diese Art von Cookie wird eingesetzt, um die Nutzung einer Website zu analysieren, statistische Informationen zur Nutzung zu sammeln und den Besuch der Website zu individualisieren. Dazu gehört z.B. auch, bestimmte Angebote auf der Grundlage der Nutzung zu empfehlen. Hier ist eine Zustimmung von Seiten des Besuchers notwendig.

Technischer Cookie: Diese Art von Cookie wird eingesetzt, um den reibungslosen Betrieb der Website zu garantieren, z.B. um Waren in Einkaufskörben zu sammeln und bereitzustellen. Hier ist keine Zustimmung von Seiten des Besuchers notwendig. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sie haben die Möglichkeit, die Annahme von Cookies auf Ihrem Endgerät im Browser zu deaktivieren. Ich kann jedoch nicht gewährleisten, dass dann noch sämtliche Funktionen meines Internetauftritts zur Verfügung stehen.

 

 

Links zu anderen Webseiten

Wir haben diverse Links zu anderen Internetauftritten eingebunden. Wenn Sie auf diese Links klicken, werden Ihre Daten an den Betreiber des anderen Internetauftrittes übermittelt. Diese Datenschutzerklärung regelt nicht das Erheben, die Weitergabe oder den Umgang personenbezogener Daten durch Dritte. Bitte prüfen Sie die Datenschutzerklärung der jeweilig verantwortlichen Stelle.

 

 

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit der Erfassung von Daten zur Bereitstellung der Website

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

 

 

 

DATENLÖSCHUNG UND AUFBEWAHRUNGSFRISTEN

(betr. nicht elektronische Speicherung von Gesundheitsdaten und für steuerlichen Aspekte)

Diese Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüber hinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

 

Nichtelektronische Speicherung: Aus den gesetzlichen Regelungen zur Aufbewahrung der Krankenakten und/oder steuerrechtlichen Aspekten ergibt sich für Heilpraktiker eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren. Ihre Krankenakte wird handschriftlich geführt und in keiner Form elektronisch gespeichert. Die Krankenakte dient der Dokumentation von Krankheitsdaten und Therapie der Erkrankung. Des weiteren ist sie als Dokumentation der durchgeführten Therapie die Grundlage für die Rechnungserstellung.

 

Rechnungen, Quittungsbelege, Zahlungsbelege der Banken werden in den Steuerakten 10 Jahre (= steuerrechtliche Aufbewahrungsfrist) aufbewahrt. Um einen rechtswidrigen Zugriff zu verhindern, werden die Krankenakten in einem verschließbaren Karteischrank aufbewahrt. Die Steuerakten werden in einem separaten, der Öffentlichkeit nicht zugänglichen Büro aufbewahrt.

 

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

 

 

 

RECHT AUF BESCHWERDE BEI DER AUFSICHTSBEHÖRDE

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO. Bei Verstößen gegen die Datenschutzverordnung wenden Sie sich an:

 

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen:

Barbara Thiel

Prinzenstraße 5

30159 Hannover

Telefon 0511-120 4500

Fax 0511-120 4599

poststelle@lfd.niedersachsen.de 

www.lfd.niedersachsen.de

 

 

 

RECHTE DER BETROFFENEN

Sie können jederzeit Einsicht in Ihre Krankenunterlagen bzw. gegen Kostenerstattung eine Kopie derselben verlangen. Persönliche Anmerkungen können dabei geschwärzt (unkenntlich) werden. 

 

 

Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

 

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person
  • Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

 

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Praxis Sonja Riegamer wenden.

 

 

Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Praxis wenden.

 

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Praxis wenden. 

 

 

Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

 

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach demUnionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben. Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der Praxis gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an die Praxis wenden. Die verantwortliche Person wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

 

Wurden die personenbezogenen Daten von der Praxis  öffentlich gemacht und ist die Praxis als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die Praxis unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Die Praxis wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

 

 

Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen. Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Praxis  wenden.

 

 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

 

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die in meiner Praxis gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an meine Praxis wenden. Ich werde die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

 

 

Recht auf Aushändigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DSGVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an die Praxis  wenden.

 

 

Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

 

Die Praxis  verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, die Praxis kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

 

Verarbeitet die Praxis personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der Praxis der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird die Praxis die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

 

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der Praxis zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

 

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt an die Praxis wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

 

 

Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen. Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an die Praxis  wenden.

 

 

 

Pseudonymisierte Nutzung der Internetseite linden-qi.de

Meine Internetseite kann grundsätzlich auch ohne Angabe von personenbezogenen Daten besucht werden. Personenbezogene Daten sind Einzelangaben über natürliche Personen, die Rückschlüsse auf ihre persönliche, oder tatsächliche Verhältnisse zulassen wie Name, Vorname, Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort sowie Kommunikationsdaten wie Telefonnummer, Fax oder E-Mail-Adresse. Nutzerprofile oder Log-In-Profile werden von uns grundsätzlich nicht erstellt. Pseudonymisierte Nutzungsdaten werden nicht mit den Daten des Trägers des Pseudonyms zusammengeführt. Eine Erstellung von pseudonymen Nutzungsprofilen findet nicht statt.

 

 

 

KONTAKTAUFNAHME UND DATENVERARBEITUNG

Sie können über das Kontaktformular mit uns in Kontakt treten. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem ihre IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Absendens des Kontaktformulars gespeichert. Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorganges Ihre Einwilligung eingeholt. Die über das Kontaktformular aufgenommenen Daten werde ich nur für die Bearbeitung von Anfragen, die durch das Kontaktformular eingehen, verwenden. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist, d.h. wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der Grund der Kontaktaufnahme abschließend geklärt ist. Nach Bearbeitung der Anfrage werden somit die erhobenen Daten unverzüglich gelöscht, soweit keine gesetzlichen Aufbewahrungsfristen bestehen. Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte erfolgt nicht. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Ihre Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen.

 

 

 

INFORMATIONEN ZUM INTERNETANGEBOT UND VERARBEITUNG VON DATEN IN DRITTSTAATEN

Dieses Internetangebot wird von der Praxis Sonja Riegamer angeboten. Wir wollen Sie hier informieren über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten sowie über Möglichkeiten einer etwaigen Verarbeitung von Daten in Drittstaaten außerhalb der Europäischen Union.

 

 

Externe Inhalte und/oder Verarbeitung von Daten außerhalb der EU

Auf meiner Internetseite linden-qi.de verwende ich Script-Inhalte von externen Anbietern. Durch Aufruf meiner Internetseite erhalten diese externen Anbieter ggf. personenbezogene Informationen über Ihren Besuch auf meiner Internetseite. Hierbei ist eine Verarbeitung von Daten außerhalb der EU möglich. Sie können dies verhindern, indem Sie einen Java-Script-Blocker wie z.B. das Browser-Plugin ‚NoScript‘ installieren (www.noscript.net) oder java-Script in Ihrem Browser deaktivieren. Hierdurch kann es zu Funktionseinschränkungen auf Internetseiten kommen, die Sie besuchen.

 

 

Dienste von Drittanbietern

Mein Internetauftritt nutzt keine Inhalte, Dienste und Leistungen von Drittanbietern. Wo immer es möglich war, habe ich eine datenschutzarme Konfiguration gewählt. Ich habe aber keinen Einfluss darauf, ob die IP- Adresse möglicherweise gespeichert wird.

 

DATENSICHERHEIT

Ihre personenbezogenen Daten werden von mir auf einem besonders geschützten Server gespeichert. Ich bin um alle notwendigen, technischen und organisatorischen Sicherheitsmaßnahmen bemüht, um Ihre personenbezogenen Daten so zu speichern, dass sie vor unberechtigtem Zugang und Missbrauch geschützt sind. Leider ist die Übertragung von Informationen über das Internet nicht vollständig sicher, weshalb ich die Sicherheit der über das Internet an unsere Internetseite übermittelten Daten nicht garantieren kann. Ich schütze meinen Internetauftritt und sonstige IT-Systeme durch angemessene technische und organisatorische Maßnahmen gegen den Verlust der Verfügbarkeit, Integrität und Vertraulichkeit. Ihre personenbezogenen Daten werden in meinem Internetauftritt verschlüsselt übertragen.

 

Die gesicherte Verbindung erkennen Sie daran, dass die angezeigte Adresse mit „https://…“ statt mit „http://…“ beginnt und in Ihrem Browser ein geschlossenes Vorhängeschloss angezeigt wird. Nähere Informationen zu meinem SSL-Zertifikat erhalten Sie durch einen Klick auf das Vorhängeschloss. Bei vertraulichen Informationen empfehle ich Ihnen den Postweg.

 

 

SSL-Verschlüsselung

Um die Sicherheit Ihrer Daten bei der Übertragung zu schützen, verwende ich dem aktuellen Stand der Technik entsprechende Verschlüsselungsverfahren (z. B. SSL) über HTTPS.

 

 

 

Gewähr für Richtigkeit der Daten

Für die Richtigkeit der in dieser Website enthaltenen Angaben kann ich trotz sorgfältiger Prüfung keine Gewähr übernehmen.

 

 

 

Haftung

Die obenstehende Verantwortliche ist nach § 7 Abs.1 TMG sowie § 3 Abs. 1 BDSG Bundesdatenschutzgesetz verantwortlich für die eigenen Inhalte auf diesen Seiten.

 

 

 

Hinweis zum Copyright

Die hier verwendeten Texte, Bilder und Grafiken dieser Seiten unterliegen weltweitem Urheberecht. Die unerlaubte Verwendung, Reproduktion oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist untersagt. Dies gilt ebenso für die unerlaubte Einbindung einzelner Inhalte oder kompletter Seiten auf Internetseiten anderer Betreiber. Bildquellennachweise finden Sie im Impressum und am jeweiligen Bild.